PluS-i Arbeitsgruppentreffen am 21.10.2019

PluS-i Arbeitsgruppentreffen am 21.10.2019

27. November 2019 Uncategorized 0

Das fünfte Arbeitsgruppentreffen des Forschungsprojektes PluS-i fand am 21. Oktober 2019 statt. Tobias John stellte hier zunächst das Projekt PluS-i vor, indem er eine Übersicht über den derzeitigen Arbeitsstand und Einblicke in erste Zwischenergebnisse zu den Modellen des pluralen Polizierens gab. Daran anschließend präsentierte Frauke Reichl erste Ergebnisse zum ehrenamtlichen Polizieren in den von PluS-i untersuchten urbanen Räumen. Der Fokus des Arbeitsgruppentreffens lag nicht nur auf dem PluS-i Projekt, sondern galt auch der Vernetzung mit dem wissenschaftlichen Nachwuchs und verwandter Themen zum Polizieren. So gaben mit Bernadette Hof vom Institut für Soziologie der Universität Halle-Wittenberg und Claudia Tutino vom Institut für Soziologie der Universität Münster zwei Gastreferentinnen interessante Einblicke in ihre Dissertationsthemen. Bernadette Hof stellte ihr Dissertationsprojekt zur gewerblichen Sicherheit vor, in der sie sich mit den Sicherheitsvorstellungen gewerblicher Sicherheitsdienstleister im Veranstaltungsschutz beschäftigt. Claudia Tutino promoviert zur polizeilichen Einschätzung rechtsextremer

Die Erkenntnisse aus den an die Vorträge angeschlossenen Diskussionen sollen nun im weiteren Forschungsprozess berücksichtigt werden