Kategorie: Uncategorized

Veröffentlichung des Working Paper Nr. 10 mit ersten Erkenntnissen zur raumbezogenen Wahrnehmung pluralen Polizierens

Ab heute steht im Download-Bereich das Working Paper Nr. 10 zur Wahrnehmung des pluralen Polizierens in öffentlich zugänglichen sowie halb-öffentlichen Innenstadträumen der fünf Untersuchungsstädte aus dem Projekt PluS-i zur Verfügung. Lisa Vogt untersucht in diesem unter dem Aspekt Raum aus sozial-geographischer Perspektive die Wahrnehmung pluralen Polizierens. Hierbei werden Ergebnisse aus den Jahren 2018 und 2019…
Weiterlesen


16. November 2020 0

Veröffentlichung Working Paper Nr. 9 zu Forschungsmethoden im Projekt PluS-i

Ab heute kann im Download-Bereich das neunte Working Paper aus der PluS-i Working Paper-Reihe bezogen werden. Dennis Goldig, Nathalie Hirschmann, Tobias John, Keethana Kuperan, Sigid Pehle, Frauke Reichl und Lisa Vogt stellen im Rahmen des Working Paper Nr. 9 die verschiedenen im Projekt PluS-i verwendeten Forschungsmethoden vor. Das Working Paper Nr. 9 steht hier zum…
Weiterlesen


7. Oktober 2020 0

Ad-hoc-Gruppe zur pluralisierten Sicherheitsarbeit auf dem DGS-Kongress

Der diesjährige Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie stand unter dem Thema „Gesellschaft unter Spannung“ und fand coronabedingt vom 14. bis 25. September 2020 digital statt. In der Ad-hoc-Gruppe „Pluralisierte Sicherheitsarbeit im Kontext gesellschaftlicher Spannungen“, die von den PluS-i Teammitgliedern Frauke Reichl und Nathalie Hirschmann beantragt und moderiert wurde, wurde über verschiedene Sicherheitsakteure referiert und…
Weiterlesen


21. September 2020 0

Neuerscheinung: A Critical Approach to Police Science

Ein Beitrag zu „Policing Diversity in Germany and Its Consequences for Professional Development“ von Nathalie Hirschmann findet sich in dem soeben publizierten Werk „A Critical Approach to Police Science: New Perspectives in Post-Transitional Policing Studies“. Das Werk ist in Buchformat und e-Book erhältlich. Veronika Nagy & Klára Kerezsi (2020). A Critical Approach to Police Science:…
Weiterlesen


4. Juni 2020 0

PluS-i Workshop „Präsenz in Vielfalt gestalten: Möglichkeiten einer evidenzbasierten Ausgestaltung von Sicherheitsarbeit in Innenstädten“

Am 25. Februar 2020 diskutierten die WissenschaftlerInnen der Nachwuchsforschungsgruppe PluS-i mit Gästen aus Praxis und Wissenschaft sozial- und rechtswissenschaftliche Eindrücke zum pluralen Polizieren. Den Workshop besuchten sowohl PraktikerInnen aus Polizei, der kommunalen Verwaltung und der gewerblichen Sicherheit als auch WissenschaftlerInnen aus dem Bereich der zivilen Sicherheitsforschung. Dr. Nathalie Hirschmann stellte zunächst Forschungsgegenstand, Forschungsziele und Forschungskonzeption…
Weiterlesen


2. März 2020 0

Working Paper Nr. 6 – Der Wert von Präsenz

Ab heute steht im Download-Bereich das Working Paper Nr. 6 aus dem Projekt PluS-i zur Verfügung. Dennis Goldig untersucht in diesem die als Zahlungsbereitschaft gemessene Präferenz der Bürgerinnen und Bürger für Streifendienste verschiedener öffentlicher Sicherheitsakteure sowie Einflussfaktoren auf diese Zahlungsbereitschaft. Hierzu werden Daten aus der von PluS-i durchgeführten Bevölkerungsbefragung genutzt. Hier können Sie das Working…
Weiterlesen


13. Dezember 2019 0

PluS-i veranstaltet Vernetzungstreffen der BMBF geförderten Nachwuchsgruppen

Am 28. und 29. November 2019 fand in Münster das zweite Vernetzungstreffen aller vom BMBF zum Themenfeld „Zivile Sicherheit – Nachwuchsförderung durch interdisziplinären Kompetenzaufbau“ geförderten Nachwuchsgruppen statt. Organisiert wurde das Treffen von der Nachwuchsgruppe „Pluralisierung lokaler urbaner Sicherheitsproduktion (PluS-i), die am Institut für Politikwissenschaften der WWU Münster angesiedelt ist. An der Veranstaltung nahmen die Projekte…
Weiterlesen


2. Dezember 2019 0

PluS-i Arbeitsgruppentreffen am 21.10.2019

Das fünfte Arbeitsgruppentreffen des Forschungsprojektes PluS-i fand am 21. Oktober 2019 statt. Tobias John stellte hier zunächst das Projekt PluS-i vor, indem er eine Übersicht über den derzeitigen Arbeitsstand und Einblicke in erste Zwischenergebnisse zu den Modellen des pluralen Polizierens gab. Daran anschließend präsentierte Frauke Reichl erste Ergebnisse zum ehrenamtlichen Polizieren in den von PluS-i…
Weiterlesen


27. November 2019 0

PluS-i auf der Konferenz „Sicher leben in der Stadt“

Am 8. und 9. Oktober fand in Duisburg die Konferenz „Sicher leben in der Stadt – Herausforderung für Forschung und Praxis“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung statt. Lisa Vogt stellte hier das Poster „Pluralisierung lokaler urbaner Sicherheitsproduktion“ vor, woran sich interessante Diskussionen anschlossen. Nähere Informationen sowie eine Konferenzdokumentation, wo sich auch das PluS-i-Poster herunterladen…
Weiterlesen


27. November 2019 0