Autor: Nathalie Hirschmann

Save-the-Date: digitale PluS-i Abschlussveranstaltung

5 Jahre Forschungstätigkeit über die Vielfalt der Sicherheitsarbeit im städtischen Raum neigen sich nun langsam dem Ende zu. Das möchten wir zum Anlass nehmen und Sie auf unsere virtuell stattfindende Abschlussveranstaltung am 22. März 2022 hinweisen. Die Einladung richtet sich sowohl an Praktiker:innen aus Polizei, kommunalen Ordnungsdiensten, der gewerblichen Sicherheit und sonstige interessierte Akteure, die…
Weiterlesen


10. Januar 2022 0

PluS-i Newsletter 6/2021

Unseren neusten PluS-i Newsletter mit interessanten Einblicken und aktuellen Informationen rund um das PluS-i Projekt können Sie hier herunterladen.


30. Dezember 2021 0

Veröffentlichung: PluS-i im DSD – Fachmagazin für die Sicherheitswirtschaft

Wir möchten auf den frisch gedruckten Beitrag von Sigrid Pehle, Tobias John und Dennis Goldig zu den Modellen des Pluralen Polizierens, der bürgerschaftlichen Zufriedenheit mit den Sicherheitsakteuren unserer Untersuchungsstädte und der bürgerschaftlichen Zahlungsbereitschaft für Sicherheit und Ordnung im aktuellen Fachmagazin der Sicherheitswirtschaft „Der Sicherheitsdienst“ (DSD) auf Seite 59 hinweisen. Die gesamte Ausgabe ist abrufbar unter:…
Weiterlesen


8. Dezember 2021 0

PluS-i Insight –

Einblicke in das PluS-i Projekt Vier Jahre Datenerhebung im Rahmen des PluS-i Projektes neigen sich langsam dem Ende zu. Das möchten wir zum Anlass nehmen und Ihnen einen kleinen (zahlenmäßigen) Einblick in unser Tun und das dabei erhobene Datenmaterial geben. Um die Praxis und Politik des Polizierens zu verstehen, braucht es Einblicke aus der unmittelbaren…
Weiterlesen


17. September 2021 0

Neuerscheinung: A Critical Approach to Police Science

Ein Beitrag zu „Policing Diversity in Germany and Its Consequences for Professional Development“ von Nathalie Hirschmann findet sich in dem soeben publizierten Werk „A Critical Approach to Police Science: New Perspectives in Post-Transitional Policing Studies“. Das Werk ist in Buchformat und e-Book erhältlich. Veronika Nagy & Klára Kerezsi (2020). A Critical Approach to Police Science:…
Weiterlesen


4. Juni 2020 0

Working Paper zu den Modellen des pluralen Polizierens und Working Paper zur juristischen Betrachtung des pluralen Polizierens

Ab heute stehen im Download-Bereich das PluS-i Working Paper Nr. 7 zu den Modellen des pluralen Polizierens sowie die Ergebnisse einer juristischen Betrachtung des pluralen Polizierens von Prof. Dr. Andreas Ruch (Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW), die in der PluS-i Working Paper-Reihe erscheint, zur Verfügung. Tobias John und Nathalie Hirschmann stellen im Rahmen…
Weiterlesen


20. April 2020 0

PluS-i Newsletter 2/2020

Unseren zweiten PluS-i Newsletter mit interessanten Einblicken und aktuellen Informationen rund um das PluS-i Projekt finden Sie as Download hier abrufar.


20. Januar 2020 0

Programm: Nächster PluS-i Workshop im Februar 2020

  Präsenz in Vielfalt gestalten – Möglichkeiten einer evidenzbasierten Ausgestaltung von Sicherheitsarbeit in Innenstädten   Mit Gästen aus Praxis und Wissenschaft möchten wir – das PluS-i Team – am 25. Februar 2020 sozial- und rechtswissenschaftliche Eindrücke zum pluralen Polizieren sowie die Möglichkeiten einer evidenzbasierten Ausgestaltung von Sicherheitsarbeit im Mit- und Nebeneinander unterschiedlicher Akteure im Bereich…
Weiterlesen


6. Dezember 2019 0

PluS-i Newsletter 1/2019

  Der erste PluS-i Newsletter mit interessanten Einblicken und aktuellen Informationen rund um das PluS-i Projekt wurde veröffentlich und ist als Download hier abrufar.


14. August 2019 0

Projekt-Wiki Release

Unser projekteigenes Wiki „plus-i.de“ wurde veröffentlicht. Im Wiki werden für das Projekt relevante und wichtige Begrifflichkeiten und Definitionen wie z. B. „Polizieren“ und „plurales Polizieren“ kontinuierlich gesammelt und vorgestellt. Zu erreichen ist das Wiki unter folgendem Link oder über den Webseitenheader „PROJEKT-WIKI“.


6. März 2018 0