Sigrid Pehle, M. A.

Sigrid Pehle, M. A. Sozialwissenschaft (Methoden der Sozialforschung)

Sigrid Pehle (geb. Hiller) ist Sozialwissenschaftlerin. Ihre bisherigen Forschungsschwerpunkte liegen auf empirischen kleinräumigen Datenanalyse und kriminologischen Fragestellungen z.B. im Bereich der Wirtschaftskriminalität.

Im Rahmen des Nachwuchsforschungsprojektes PluS-i ist sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin und wird sich ihrem Promotionsvorhaben widmen. Zuvor war sie in BMBF-Projekten zur Korruptionsprävention („RiKo“) und zur Radikalisierung im digitalen Zeitalter („RadigZ“) tätig.


Forschungsschwerpunkte und Arbeitsinteressen

  • Abweichendes Verhalten
  • Jugenddelinquenz
  • Wirtschaftskriminalität
  • Kleinräumige Datenanalyse
  • Organisationssoziologie



Veröffentlichungen

Sigrid Pehle, Frauke Reichl (im Erscheinen): Einblicke in das Projekt PluS-i: Ehrenamtliche als Akteur pluralen Polizierens. In: Marschel Schöne et al. (Hrsg.): Empirische Polizeiforschung XXIII: Nachwuchstagung, Frankfurt a.M. (Verlag für Polizeiwissenschaft: Schriften zur Empirischen Polizeiforschung).

Sigrid Pehle (2021): Unterstützungangebote für Betroffene von Kriminalität. In: Frevel, Bernhard: Kriminalität: Ursachen, Formen und Bekämpfung. Aschendorff Verlag, S. 250-262.

Dennis Goldig, Nathalie Hirschmann, Tobias John, Keerthana Kuperan, Sigrid Pehle Frauke Reichl, Lisa Vogt (2020). Forschungsmethoden im PluS-i Projekt, PluS-i Working Paper Nr. 9, Oktober 2020, Münster. Download

Sigrid Pehle (2020). Polizeiliche Leitbilder im Kontext der Organisationssoziologie – Ein Überblick. In: Sabrina Ellebrecht, Nicholas Eschenbruch, Peter Zoche (Hg.), Sicherheitslagen und Sicherheitstechnologien. Beiträge der ersten Sommerakademie der zivilen Sicherheitsforschung 2018. Münster: LIT, S. 31-48.

Sigrid Pehle (2020): Bürgerschaftliche Beurteilung von Sicherheitsakteuren im öffentlichen Raum. In: Grafl, Christian; Stempkowski, Monika; Beclin, Katharina; Haider, Isabel (Hg.): „Sag, wie hast du’s mit der Kriminologie?“. Die Kriminologie im Gespräch mit ihren Nachbardisziplinen. Mönchengladbach: Forum Verlag Godesberg GmbH (Neue Kriminologische Schriftenreihe der Kriminologischen Gesellschaft e.V, Band 118), S. 919-931. Download

Sigrid Pehle (2018). Die Bevölkerungsbefragung – Fragebogenkonstruktion, PluS-i Working Paper Nr. 5, Dezember 2018, Münster. Download

Daniela Trunk & Sigrid Hiller (2017): Korruptionsprävention in deutschen Unternehmen und Städten. In: Daniela Trunk & Bernhard Frevel (Hrsg.): Korruptionsprävention in Unternehmen und Kommunen. Eine interdisziplinäre Studie. Springer VS: 43-59.

Daniela Trunk, Carolin Schneider, Gernot Golka, Anne Vatter & Sigrid Hiller (2017): Korruption und Korruptionsprävention in der Wahrnehmung der deutschen Bevölkerung. In: Daniela Trunk & Bernhard Frevel (Hrsg.): Korruptionsprävention in Unternehmen und Kommunen. Eine interdisziplinäre Studie. Springer VS: 19-41.

Daniela Trunk & Sigrid Hiller: Risikomanagement der Korruption (RiKo) – Erste Ergebnisse der Befragung in KMU und bei Polizeien. In: Frank Neubacher & Nicole Bögelein (Hrsg.): Krise – Kriminalität – Kriminologie. Neue Kriminologische Schriftenreihe, Mönchengladbach 2016, S. 339-352.


Mitgliedschaften



Kontaktinformationen

Sigrid Pehle, M. A.

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Institut für Politikwissenschaft
Nachwuchsforschungsprojekt PluS-i
Scharnhorststr. 100
48151 Muenster

Raum 802

Tel.: +49 (0)251 83-30539

E-Mail: sigrid[punkt]pehle[at]uni-muenster[punkt]de